Notruf : 122

Einfach zum nachdenken

Ist Freiwilligkeit noch zeitgemäß?


Ist Freiwilligkeit noch zeitgemäß ?

von EBI Richard Miedler BTF ÖBB Werk St. Pölten

Blaulichtorganisationen die in der Lage ist, auf Knopfdruck und in kürzester Zeit ihre Mitglieder mit hochtechnisierten Fahrzeugen und Geräten zu mobilisieren und einzusetzen.

Tägliche Einsätze und auch verheerende Hochwasserkatastrophen zeigen uns deutlich, wie wichtig ein flächendeckendes Netz aus Feuerwehren für unser Land ist.

Auch unsere Politiker sind zu gegebenen Anlassfällen voll des Lobes über die freiwilligen Helfer. Ja man erinnert sich sogar der Tatsache, dass die Freiwilligen (ohne die ja keine rasche Hilfe möglich ist ) bei Abwesenheit vom Arbeitsplatz, auf Grund ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit, noch immer keinen Kündigungsschutz besitzen. Auch dass die Finanzierung der Freiwilligen Feuerwehren in Ländern, Städten und Gemeinden den dafür Verantwortlichen oft einiges Kopfzerbrechen bereitet ist bekannt. Dabei sind hier die zahlreichen freiwillig geleisteten Stunden noch gar nicht in Rechnung gestellt.

Doch kaum ist der Medienrummel um spektakuläre Einsätze abgeflaut, gehen Politik und auch die Öffentlichkeit sehr schnell zur Tagesordnung über.

Damit nicht genug - melden sich immer öfter Leute zu Wort, die aus falsch verstandenem Rationalisierungsdenken unseren freiwilligen Blaulichtorganisationen beträchtlichen Schaden zufügen würden. Sie haben noch immer nicht begriffen, dass man die täglich rund um die Uhr erbrachten Leistungen von Feuerwehr, Rettungs- und anderen Hilfsorganisationen nicht mit einer sturen Kosten-/ Nutzenrechnung bewerten kann.  

Die weltweiten Katastrophen ( Erdbeben, Wirbelstürme, Überschwemmungen, Waldbrände usw. ) und die dabei auftretende Hilflosigkeit in so manchen betroffenen Staaten zeigen uns doch deutlich, dass unser System mit seiner Freiwilligkeit, Flächendeckung, raschen Verfügbarkeit und damit verbundenen Anerkennung in der Bevölkerung jener besondere Mix ist, der sich im Einsatz- u. Katastrophenfall bisher glänzend bewährt hat.

Gerade deshalb ist Freiwilligkeit nicht nur zeitgemäß, sondern auch unverzichtbar ! Stellt man sie jedoch in Frage, würde man der Bevölkerung von Österreich einen schlechten Dienst erweisen.

Vergessen wir aber auch eines nicht. Geht es den Freiwilligen Feuerwehren schlecht, werden wir Betriebsfeuerwehren bei Einsätzen in unseren Betrieben diese negative Veränderung schmerzlich zu spüren bekommen.

Follow us!
 
Mach mit!


logo feuerwehrjugend rgb

DU...

... bist zwischen 10 und 15 Jahre alt?
Du möchtest etwas Sinnvolles in deiner Freizeit tun?
Du hast Lust auf Spiel, Spaß & Action und möchtest neue Freunde kennenlernen?

Dann LOS!

Melde dich noch heute

Gratis1

Gratis2